Die 3 Grundregeln des Sparens

Stecken Sie Ihr Geld nicht in die Steckdose.

Geld sparen durch geringere Stromkosten ist einfach. Im Grunde braucht man nur die folgenden 3 Grundregeln zu beachten.

1. Verwende Strom nur, wenn Du ihn brauchst

Ca. 1 % des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland, im Wert von 1,14 Mrd. Euro pro Jahr fließt, ohne dass wir ihn nutzen. Wie man dies ganz einfach verhindern kann, erfahren Sie auf der Seite Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterStand-by Verbrauch.

2. Verwende Strom nur, wenn andere Energieträger eine Aufgabe nicht erfüllen können

Strom ist eine edele Energieform, da seine Herstellung aufwenig und er daher teuer ist. Es gibt viele Aufgaben, die von anderen Energieträgern wie z.B. Gas wesentlich kostengünstiger erfüllt werden können. Das beste Beispiel dafür ist das Heizen.

3. Verwende ausschließlich effiziente Geräte

Strom kann unterschiedlich gut genutzt werden, um eine bestimmte Funktion zu erfüllen.

Ein einfaches Beispiel:

Bei der Beleuchtung ist die Aufgabe des Stroms Licht zu erzeugen. Bei klassischen Glühlampen werden jedoch nur aus 2 % des verbrauchten Stromes Licht erzeugt. Aus dem übrigen Strom ensteht als Nebenprodukt Wärme. Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren leuchten dagegen deutlich effektiver. Ihr Wirkungsgrad ist um ein Vielfaches höher. Alles was man über diese effiziente Art der Lichtwerzeugung wissen muss, erfährt man in unseremÖffnet einen internen Link im aktuellen FensterEinsparspezial Energiesparlampen.

Aber auch alle anderen elektrischen Geräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen oder Geschirrspüler gibt es als Sparer und als "Gelddieb". Zum Glück kann man sie beim Kauf einfach unterschieden. Wie das genau geht und worauf Sie achten müssen, erfahren sie Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterhier.